Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

Pressemitteilung

08.12.2020

Einstein Award for Promoting Quality in Research

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Charité-Wissenschaftler und BIH-QUEST-Initiator leitet Preisbüro

Es ist ein neuer und bislang einzigartiger Preis, den die Einstein Stiftung Berlin zum ersten Mal auslobt: Der internationale Award for Promoting Quality in Research widmet sich dem Thema Qualitätssicherung in der Forschung. Es sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Institutionen ausgezeichnet werden, die grundlegend zur Verbesserung der Qualität von Forschung und Belastbarkeit von Forschungsergebnissen beitragen. Das Preisbüro leitet Prof. Dr. Ulrich Dirnagl, Gründer des QUEST Center am BIH und Leiter der Abteilung für Experimentelle Neurologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Der Preis ist mit insgesamt 500.000 Euro pro Jahr dotiert und wird durch die Damp Stiftung zur Verfügung gestellt. Der Verlag Nature Research unterstützt die Ausschreibung und Etablierung des Preises, der erstmalig im November 2021 in Berlin verliehen wird.

Evidenzbasierte Forschung, verlässliche Standards für Qualitätssicherung und der ungehinderte Zugang zu neuen Erkenntnissen sind in den Wissenschaften heute wichtiger denn je. Dies ist insbesondere während der Corona-Pandemie einmal mehr deutlich geworden. Welche Hypothesen, Methoden und Datensätze ausgewählt, wie sie eingesetzt werden, und ob eine Studie die Möglichkeit bietet, auf ihr aufzubauen – all dies muss nachvollziehbar und belastbar sein. In der Öffentlichkeit wachsen Interesse und Bewusstsein für das Thema Qualität in der Forschung gleichfalls.

Der Einstein Foundation Award for Promoting Quality in Research will dem Rechnung tragen und honoriert Maßnahmen und Vorhaben in allen wissenschaftlichen Disziplinen, die allgemein zur Qualitätsverbesserung in der Forschung beitragen. „Der Award soll ein Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig es gerade in einer Wissensgesellschaft mit einem beschleunigten Forschungsbetrieb ist, wissenschaftliche Standards nachvollziehbar zu halten und so das Vertrauen in Wissenschaft und Forschung weiter zu stärken“, sagt Günter Stock, Vorstandsvorsitzender der Einstein Stiftung Berlin. Der Preis kann in drei Kategorien, an Einzelpersonen, Institutionen und Nachwuchsforschende, vergeben werden.

Der Neurowissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Dirnagl wird das Preisbüro des internationalen Awards leiten. Er ist Gründungsdirektor des QUEST Center for Transforming Biomedical Research am Berlin Institute of Health (BIH), das sich dem Ziel verschrieben hat, den Wert und Nutzen biomedizinischer Forschung zu steigern. „Dieser hoch dotierte Preis ist eine großartige Gelegenheit, Wissenschaftler, Initiativen und Institutionen hervorzuheben, die dazu beitragen, Wissenschaft vertrauenswürdiger, nützlicher und ethischer zu machen. Das ist weltweit einmalig und wird hoffentlich andere stimulieren, sich mit qualitätsverbessernden Maßnahmen in der Wissenschaft zu befassen“, sagt Prof. Dirnagl. Der Preis wird im November 2021 in Berlin im Rahmen einer Festveranstaltung verliehen. Nominierungen und Bewerbungen sind ab sofort bis zum 31. März 2021 unter www.einsteinfoundation.de/award möglich.

Die Einstein Stiftung Berlin ist eine gemeinnützige, unabhängige und wissenschaftsgeleitete Einrichtung, die als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet wurde. Sie fördert Wissenschaft und Forschung fächer- und institutionenübergreifend in und für Berlin auf internationalem Spitzenniveau – und das seit über zehn Jahren. Insgesamt 172 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – unter ihnen drei Nobelpreisträger –, 71 Projekte und sechs Einstein-Zentren wurden bislang finanziert.

Die Damp Stiftung wurde durch den früheren Haupteigentümer der Klinikgruppe Damp, Dr. Walter Wübben, gegründet. Sie fördert insbesondere die medizinische Forschung und Lehre sowie soziale Projekte. Zudem unterstützt die Damp Stiftung neben dem Einstein Foundation Award for Promoting Quality in Research auch das Förderformat der Einstein-Profil-Professuren der Einstein Stiftung. Einstein-Profil-Professuren sind gezielte Spitzenberufungen aus dem Ausland, die von herausragender strategischer Bedeutung für den Wissenschaftsstandort Berlin sind.

Downloads

Links

Pressemitteilung der Einstein Stiftung Berlin

Kontakt

Prof. Dr. Ulrich Dirnagl
Leiter Einstein Foundation Award
Klinik für Neurologie mit Experimenteller Neurologie
QUEST Center for Transforming Biomedical Research
Charité – Universitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 560 134



Zurück zur Übersicht